Workshops

Informationstechnologie

Immer mehr Rechner und Rechnersysteme werden Opfer von Trojanern, Ransomware und sonstigen Hackerattacken. Als Forensiker stehen Sie vor der Herausforderung, den Nachweis zu erbringen:

 

  • Wie hat ein Angriff stattgefunden?
  • Welcher Angriffsvektor wurde gewählt?
  • Welche Systeme sind betroffen?
  • Wie kann eine Sicherheitslücke geschlossen werden?

 

Bei diesem Workshop lernen Sie, wie ein Hacker (Blackhat) grundsätzlich vorgeht. Was sind seine Methoden und mit welchen typischen Verfahren dringt er in ein Netzwerk oder eine Webapplikation ein. Sie lernen die Untersuchung eines gehackten Systems auf mögliche Angriffe und die Unterbindung des Angriffs und Ausarbeitung einer Lösungsmöglichkeit.

In einem komplett durchgespielten Praxisfall wenden Sie das erlernte Wissen an und arbeiten mit forensischen Tools.

 

Für den Lehrgang erhalten Sie eine Bescheinigung über 16Fortbildungsstunden,  die Sie für Ihre Re-Zertifizierung z. B. bei der DEKRA verwenden können.

  

ANGEBOTENE VARIANTEN DES RE-ZERTIFIZIERUNGS-WORKSHOPS:

  1. Präsenzseminar 2 Tage
  2. Live-Webinar 10 Stunden (5x2)