IT-Wissen für Datenschutzbeauftragte

Workshop

 IT-Wissen für Datenschutzbeauftragte (NEU)

 

Die Anforderungen an einen Datenschutzbeauftragten erfordern neben den rechtlichen Grundlagen, aber auch technisches Verständnis in IT-organisatorischen Maßnahmen.

Da gem. DSGVO

  • IT-Dienstleister
  • IT-Verantwortliche
  • Inhaber, Geschäftsführer, Vorstand
  • Personalleiter,
  • etc

in einem Interessenskonflikt stehen, wenn sie im gleichen Unternehmen als Datenschutzbeauftragter tätig werden, müssen andere Personen die Funktion des Datenschutzbeauftragten übernehmen.

Trotzdem fordert auch die DSGVO, dass dieser Personenkreis grundlegende Kenntnisse über IT und IT-Sicherheit nachweisen kann. 

Datenschutzbeauftragte sollten folgende Fragen beantworten können: 

  • Was ist "Privacy by design"?
  • Was ist "Privacy by default"?
  • Wie ermittle ich ein "angemessenes Schutzniveau"?
  • Wie stelle ich die Verfügbarkeit von Systemen und Daten sicher?
  • Wie garantiere ich Vertraulichkeit und Integrität?
  • Was gehört alles zur  Ausfallsicherheit?
  • Was ist mit "Belastbarkeit von Systemen" gemeint?
  • Wieso muss ich mich als DSB mit Business Continuity und Desaster Recovery beschäftigen?

Der Workshop Technik für Datenschutzbeauftragte vermittelt Ihnen die wesentlichen Grundkenntnisse in Form eines Live-Webinars. Lernen Sie von einem erfahrenen Datenschutzbeauftragten, indem anhand verschiedener Beispiele Ihnen die Themen und deren Bedeutung näher gebracht werden. 

Auszug aus den Inhalten:

  • Was sind die Aufgaben eines Datenschutzbeauftragten (DSB)
  • Art. 32 DSGVO - Sicherheit der Verarbeitung und § 64 BDSG - Anforderungen an die Sicherheit der Datenverarbeitung
  • Schutzniveau
    • Schutzbedarfsfeststellung
    • Risikobewertung
    • Auswahl geeigneter Maßnahmen (Stand der Technik)
    • Kosten - Nutzenanalyse
  • Datenschutzfreundliche Voreinstellungen (Privacy by default)
  • Datenschutz durch Technikgestaltung (Privacy by design)
  • Sicherstellen der Vertraulichkeit und Integrität
    • Zugangskontrolle
      • Gebäude und Räume
      • Netzwerke (WLAN/LAN/WAN)
      • Zentrale Systeme
      • Dektopsysteme
      • Mobile Systeme
    • Zugriffskontrolle
      • Administratoren
      • Benutzer
      • Gäste
    • Eingabekontrolle
      • Log-Files
      • Protokollierung
    • Datenübertragung
      • Cloud-Services
      • upload/download
      • E-Mail
      • mobile Datenträger
  • Sicherstellen der Verfügbarkeit und Belastbarkeit von Systemen
  • Ausfall von Systemen und Komponenten
  • Sicherstellen der Wiederherstellbarkeit 

 

Die Weiterbildung findet in 6 Lektionen a 2 Std. statt. Jeder Teilnehmer/-in erhält nach dem Webinar eine Teilnahmebescheinigung. Die Teilnahme zählt auch als Weiterbildungsnachweis für Datenschutzbeauftragte bei denen eine Re-Zertifizierung durchgeführt werden muss.

Weiterbildung/Re-Zertifizierung

Dieser Workshop ist eine anerkannte Weiterbildungsveranstaltung für DEKRA-Zertifizierungen. 

Als Teilnehmer erhalten Sie für diesen Workshop 12 Weiterbildungsstunden bescheinigt. 

Vorzuweisende Fachkunde gem. § 40 Abs. 6 BDSG-neu und Artikel 37 Abs. 5 DS-GVO – Pflicht zur Weiterbildung

 

ANGEBOTENE VARIANTEN 

IT-Wissen für Datenschutzbeauftragte

Live-Webinar mit 12 Std. (6x2 Std.)

 

Ausbildungstermine 2019

jeweils montags und mittwochs in der Zeit zwischen 19-21 Uhr

jeweils in der Zeit zwischen 19-21 Uhr

Lektion Termin
1 11.03.2019
2 14.03.2019
3 18.03.2019
4 20.03.2019
5 25.03.2019
6 27.03.2019
X

Right Click

No right click