Ausbildungen

Informationstechnologie

Die Computer-Forensik (digitale Autopsie) ist längst zu einem unentbehrlichen Hilfsmittel bei der Aufdeckung von Straftaten, Betrugs- und Missbrauchsfällen geworden. Als Sachverständiger IT-Forensic bereiten Sie Beweise hinsichtlich ihrer Weiterverwendung in einem gerichtlichen Straf- oder Zivilverfahren auf und erstellen ein gerichtsverwertbares Gutachten. Sie können auch als Zeuge in Verfahren geladen werden und zur Aufklärung strittiger Punkte mit Ihrem Sachverstand beitragen.

 

AUSBILDUNGSINHALTE DES SACHVERSTÄNDIGEN IT-FORENSIC:

  • Auffrischung und Vertiefung der Kenntnisse der beiden IT-Forensic-Analysten (Windows + Mobile Device)
  • Rechtskenntnisse im Bereich Wirtschaftsstraftaten, Rechtsstaat gefährdende Straftaten, Sexualstraftaten (u. a. Kinderpornografie)
  • Kenntnisse im Strafrecht, Strafprozessrecht, Urheberrechtsstraftaten, Täterterminologie
  • Planung von Sicherstellungsmaßnahmen
  • Vertiefende Kenntnisse in Betriebssystemen
  • Tools zur Datensicherung von mobilen Endgeräten und Rechnersystemen
  • Analyse verschlüsselter Daten
  • Kenntnisse über rechtliche und ethische Rahmenbedingungen
  • Aufbereitung der Erkenntnisse (Inhalt, Darstellungsformen, Trennung von Tatsachen und Abteilungen)
  • Unterschiede bei der Beauftragung von Sachverständigen und bei der Art der Gutachtenerstattung im Zivilrecht und im Strafrecht, Abgrenzung zur Beauftragung als Ermittler

Aufbauend auf den Grundlehrgang IT-Sachverständiger (Software oder Hardware), vertiefen Sie das Wissen im Bereich der forensischen Gutachtenerstellung. Bei dem Seminar handelt es sich um ein Zusatzmodul, das auf den beiden IT-Forensic-Analysten-Lehrgängen (Windows und Mobile Device) aufbaut und diese als Voraussetzung benötigt.

Der Lehrgang schließt mit einer DEKRA-Prüfung ab. Sie besteht aus einer schriftlichen Prüfung im Multiple-Choice-Verfahren und Erstellen eines forensischen Gutachtens nach Aufgabenstellung in Heimarbeit.

 

ANGEBOTENE VARIANTEN DES SACHVERSTÄNDIGEN IT-FORENSIC:

  1. Präsenzseminar 1 Tag
  2. Live-Webinar 6 Stunden (3x2)

Die nächsten Ausbildungstermine

 

Die Theorie findet an 3 Abenden zu jeweils 3x2 Std. als Webinar statt.

Sie können einen freizusammenhängenden Block wählen.

 

30.11.2017, 06.12.2017 und 12.12.2017

Praktische Übungsaufgabe im Zeitraum 30.11.2017 bis 11.12.2017

 

 

20.03.2018, 22.03.2018 und 04.04.2018

10.07.2018, 12.07.2018 und 24.07.2018

27.11.2018, 29.11.2018 und 13.12.2018

Praktisches Übungsgutachten jeweils im Zeitraum des ersten und letzten Tages