IT-Sachverständiger

(Schwerpunkt Software oder Hardware) mit DEKRA-Zertifizierung

NEU:IT-Sachverständiger 3.0

Das Gutachten eines IT-Sachverständigen dient Erklärungs- und Beweiszwecken bei gerichtlichen Zivil-/Strafverfahren oder bei außergerichtlichen Fragestellungen wie Versicherungsgutachten in Schadensfällen oder aber als Privatgutachten. Ebenso nimmt der Sachverständiger die Funktion eines Beraters ein und berät auf seinem Fachgebiet unabhängig, und neutral seinen Auftraggeber. Damit ergibt sich ein weiteres berufliches Tätigkeitsfeld. 

Ihre möglichen Auftraggeber sind z. B. Privatpersonen, Unternehmen oder Behörden.

IT-Sachverständige liefern eine unabhängige, fachspezifische Beratung und informieren ihre Auftraggeber in allen technischen und fachlichen Sachfragen. Häufig sind es Themen zur Schadensanalyse oder Wertermittlung von einzelnen Hard- und Softwarekomponenten oder IT-Systemen.

 

AUSBILDUNGSINHALTE DES IT-SACHVERSTÄNDIGEN-SEMINARS:

  • Rechtsgrundlagen des Sachverständigenwesens
  • Arten des Sachverständigenwesens in Deutschland und Europa
  • Gutachten-Besonderheiten: Privat- und Gerichtsgutachten
  • Vergütung des Sachverständigen: Praktische Anwendung des JVEG
  • Ortstermin: Planung und Organisation
  • Wertermittlungsverfahren bei ITK und EDV/IT-Geräten, Hard- und Software
  • Fehler und Mängelfeststellung
  • Beweissicherung
  • Erstellung eines Mustergutachtens mit individuellem Coaching

 

Die Weiterbildung und Zertifizierung zum IT-Sachverständigen stellt den Basislehrgang für die Spezialisierung im Bereich IT-Forensic und/oder IT-Security dar, die bis zur Europäischen Zertifizierung nach EN DIN ISO/IEC 17024 führt.

Mit einerDEKRA-Zertifizierung schaffen SieVertrauen und eineGarantie fürQualität. Das Prüfungsverfahren besteht aus zwei Prüfungsteilen, dass einem Teil 1 (schriftliche Prüfung im Multiple-Choice-Verfahren/offene Fragen) und Teil 2 (Prüfungsgutachten in Heimarbeit, Bearbeitungszeit 8 Wochen). 

Nach erfolgreichem Abschluss erhalten Sie durch dieDEKRA ein Siegel verliehen, das Sie für Werbezwecke während der Zertifizierungsdauer von 3 Jahren verwenden dürfen.

Was ist IT-Sachverständiger 3.0 ?

Das Weiterbildungsprogramm wurde weiterentwickelt und auf die Bedürfnisse der IT-Sachverständigen angepasst. Daher besteht das Weiterbildungsprogramm IT-Sachverständiger zukünftig nun aus 3 Modulen. 

Modul 1: Online-Seminar
Modul 2: Live-Coachings
Modul 3: 2 Präsenztage

Das Ziel besteht darin, Sie neben dem fachlichen Teil auch optimal auf einen optimalen Start im Sachverständigenwesen vorzubereiten.




ANDREAS BAUER
Gerne berate ich Sie persönlich.

T: +49.(0)921.210767-12

oder kontaktieren Sie mich über den CHAT.

 

oder

Modul 1: Online-Seminar

Die Weiterbildung zum IT-Sachverständigen wird als Online-Seminar durchgeführt. Die Inhalte sind nach den Vorgaben des DEKRA-Standards aufgebaut. Der DEKRA-Standard orientiert sich nach den Anforderungen der international ISO-Norm 17024 für Personenzertifizierungen. 

Insgesamt besteht der Lehrgang aus 8 Lektionen:

 

Lektion 1: 

Allgemeine Grundlagen im Sachverständigenwesen.

Gutachtenstandards und Bearbeitungsablauf als Privatgutachter.

 

Lektion 2:

Beauftragung als Sachverständiger von einer Behörde (z. B. Gericht). 

Bearbeitungsablauf eines Gerichtsgutachtens

Der Sachverständige als Zeuge vor Gericht

 

Lektion 3:

Planung und Durchführung eines Ortstermins

Leitsätze für Sachverständige (Privatauftrag / Behördenauftrag)

Übungsaufgabe zum Ortstermin.

 

Lektion 4+5:

Rechte und Pflichten des Sachverständigen als Privatgutachter und Sachverständiger für Behörden (BGB, ZPO, StPO)

Grundsätze und rechtliche Vorgaben für die Werbung als Sachverständiger (u.a. UWG, StGB)

 

Lektion 6:

Grundsätze zur Vergütung eines Sachverständigen. 

Honorarabrechnung für Privatgutachten und Behördengutachten (BGB, JVEG)

Übungsaufgabe zur Abrechnung.

 

Lektion 7: 

Wertermittlung in der ITK (u. a. Zeitwert, Verkehrswert)

Übungsbeispiel einer Zeitwertberechnung

 

Lektion 8: 

Einweisung in die Übungsaufgabe des Probegutachtens. 

Aufbau und Gliederung eines Sachverständigengutachtens. 

Übungsaufgabe: Erstellung eines Probegutachtens.

 

Modul 2: Live-Coachings

Mir ist es wichtig, dass bei einem Online-Seminar auch der persönliche Kontakt und damit die Möglichkeit Fragen zu stellen, nicht verloren geht. 

Als Teilnehmer des Lehrgangs steht besteht für Sie die Möglichkeit an den alle 2 Wochen stattfindenden Live-Coachings teilzunehmen. 

Die finden in der Regel immer mittwochs von 20-21 Uhr statt und werden zusätzlich aufgezeichnet.

Die Live-Coachings finden über ZOOM statt. 

Wer kann an den Live-Coachings teilnehmen?

  • Grundsätzlich jeder Lehrgangsteilnehmer. Egal ob Sie zum IT-Sachverständigen, zum Analysten oder Sachverständiger mit Spezialisierung qualifiziert werden. 
  • Sie können offene Fragen zu Seminarinhalten oder Prüfungsrelevanten Themen stellen. 
  • Zusätzlich profitieren Sie von den Fragen anderer Teilnehmer. 
  • Jedes Webinar wird aufgezeichnet und steht im internen Bereich jedem Teilnehmer zur Verfügung. 

Wie lange kann ich an den Live-Coachings teilnehmen?

  • Natürlich solange Sie sich in der Weiterbildung befinden. 
  • Nach der DEKRA-Prüfung stehen dem Sachverständigen das Coachings noch 3 Monate und
  • dem Analysten 1 Monat zur Verfügung.

Wozu die geschlossene Facebook-Gruppe?

Die Facebook-Gruppe “VEGS IT-Ausbildungen” soll es ermöglichen, Fragen vorab bereits einzustellen. Diese werden dann in den Live-Coachings aufgegriffen und beantwortet. Es können Fragen vorab formuliert oder Dokumente zur Sichtung eingestellt werden. Damit soll erreicht werden, dass der Coach sich zum einen vorbereiten kann und zum anderen. Bei dringenden Fragen auch gleich eine Antwort erhält. Natürlich dürfen auch Coaching-Teilnehmer Erfahrungen und Informationen posten. 



Modul 3: Präsenztage (Bonus)

Als Teilnehmer des IT-Sachverständigen-Lehrgangs erhalten Sie zusätzlich zwei Bonustage, die Ihnen nochmals zusätzliches Wissen vermitteln. 

 

Training PLUS (1 Tag)

Das Training PLUS bringt Sie auf die nächste Stufe und trainiert und verbessert Ihre praktischen Fähigkeiten als Sachverständiger. 

Mit zusätzlichen Übungsbeispielen arbeiten Sie einen kompletten Workflow von der Angebotsannahme bis zur Abgabe und Abrechnung durch. 

Zusätzlich erhalten Sie zahlreiche Anwendungsvorlagen, die Sie auf ihren Geschäftsbereich anwenden können. 

Zusätzlich enthalten:

Gutachten sicher verteidigen!

Nicht jedes Gutachten wird automatisch “durchgewunken”!

Oft kommt es vor, dass Gutachtengegner Ihr Gutachten anfechten. Nun liegt es am Sachverständigen, sein Gutachten zu verteidigen. Das kann sowohl persönlich vor Gericht als auch gegenüber einem gegnerischen Rechtsanwalt geschehen. 

Lernen Sie in verschiedenen Rollenspielen, wie Sie Ihr Gutachten verteidigen können und auf kritische Argumente angemessen reagieren. 

Teilnehmerkreis und Termine

Die maximale Teilnehmerzahl ist auf 10 Personen begrenzt. Sie können sich frei einen Termin wählen, innerhalb eines Jahres ab Buchung.

 

Marketing für Sachverständige Stufe I (1 Tag)

Ein Sachverständiger muss werben, damit er von potentiellen Auftraggebern überhaupt wahrgenommen wird. 

Bei der Werbung hat ein Sachverständiger jedoch darauf zu achten, dass er zum einen die gesetzlichen Regelungen zur Werbung (z. B. UWG), zum anderen die Regeln zur sachlichen Informationspflicht für Sachverständige einhält. Ebenso sind die Regelungen zum Imagetransfer (Leistung des Sachverständigen auf andere Tätigkeiten zu übertragen) zu berücksichtigen, da im Zweifelsfall eine Abmahnung drohen kann. 

Der Workshop “Marketing für Sachverständige - Stufe I” gibt Ihnen ein Grundverständnis für die erfolgreiche Werbung und wie Sie diese auch praktisch umsetzen können. 

  • Die richtige Grundeinstellung (YOUR MINDSET)
  • Motivation
  • Wie definiere ich als Sachverständiger meine Zielgruppe
  • Was sind Verkaufspsychologie und Preispsychologie?
  • Unterschiede zwischen Homepage und Landingpage
  • Wie braue ich eine erfolgreiche Landingpage auf?

Teilnehmerkreis und Termine

Die maximale Teilnehmerzahl ist auf 10 Personen begrenzt. Sie können sich frei einen Termin wählen, innerhalb eines Jahres ab Buchung.

DEKRA-Prüfung

Die DEKRA-Prüfung besteht aus zwei Teilen. 

Teil 1 ist eine schriftliche Prüfung im Multiple-Choice-Verfahren (MC) und offenen Fragen. 
Teil 2 ist ein Prüfungsgutachten. Für das Prüfungsgutachten haben Sie eine Bearbeitungszeit von 8 Wochen. 

Nach erfolgreicher Prüfung von Teil 1 und 2 erhalten Sie von der DEKRA ein Zertifikat und das DEKRA-Siegel. 

Die Prüfungskosten der DEKRA betragen 575,- EUR zzgl. MwSt. und werden mit Zertifikatsbescheid direkt von der DEKRA selbst in Rechnung gestellt und sind nicht in den Seminargebühren enthalten. 

Termine

 Modul 1
Online-Seminar

Zugang zum Online-Seminar IT-Sachverständiger
Start jederzeit möglich

Modul 2
Live-Coachings

Die Live-Cochings finden jeden zweiten Mittwoch von 20-21 Uhr statt. Zusätzlich wird jedes Live-Coaching aufgezeichnet und kann über das Online-Portal abgerufen werden. 

 

 

Modul 3

Präsenzveranstaltungen (Bonus)

TrainingPLUS

1 Tages-Workshop
von 10.00 - 18.00 Uhr

Datum Örtlichkeit
27.03.2020 Bindlach
08.05.2020 Bindlach

Marketing für Sachverständige PART 1

als Online-Seminar
jederzeit verfügbar

 

oder

Wie werde ich

IT-Sachverständiger mit DEKRA-Zertifikat? 

 

In diesem kurzem Video erfahren Sie etwas über die Ausbildungsvarianten und die DEKRA-Zertifizierung